Schulstraße 2 83549 Eiselfing Tel:  08071 / 93413 Fax:  08071 / 93415 info@haustechnik-dirnecker.de

Aktuell:

Heizungsförderung

bis 45% !!

seit 01.01.2020 gibt es für Neubauten und Bestandsobjekte interessante Fördermöglichkeiten durch das BAFA Martkanreizprogramm (MAP). Hier erfahren Sie das Wichtigste in Kürze. Genauere Informationen finden Sie direkt auf der Website der BAFA.

1. Was wird gefördert?

Erneuerung der Heizungsanlage in Regenerative Wärmeerzeuger, Hybridanlagen mit Gas-Brennwerttechnik. Einbau digitaler Systeme zur energetischen Betriebs- und Verbrauchsoptimierung Optimierung der Heizungsanlage und Umfeldmaßnahmen wie Installation, Deinstallation, Verrohrung, Hydraulischer Abgleich, Heizungsverteilsystem, Speicher.

2. Was muss ich beachten?

Antragstellung muss vor der Maßnahme erfolgen Förderung bis zu 45 % der Kosten Maximal 50.000 € förderfähige Kosten je Wohneinheit Auszahlung nach Abrechnung

Förderübersicht

Biomasseanlage oder

Wärmepumpenanlage

Bestandsgebäude: 35 % zzgl 10 %     Austauschprämie Ölheizung Neubau:     35 %

Solarkolektoranlage

Bestandsgebäude: 30 % Neubau:     30 %

Erneuerbare Energien Hybridheizung

Bestandsgebäude: 35 % zzgl 10 %     Austauschprämie Ölheizung Neubau:     35 %

Gas-Hybridheizung mit erneuerbarer

Wärmeerzeugung

Bestandsgebäude: 30 % zzgl 10 %     Austauschprämie Ölheizung Neubau:     30 %

Gas-Hybridheizung mit späterer

Einbindung der erneuerbaren

Wärmeerzeugung (Renewable Ready)

Bestandsgebäude: 20 %
Schulstraße 2,  83549 Eiselfing Tel:     08071 / 93413 Fax:     08071 / 93415 eMail: info@haustechnik-dirnecker.de
ihr Meisterbetrieb für Haustechnik
Made with MAGIX

Aktuell: Heizungsförderung bis 45% !!

seit 01.01.2020 gibt es für Neubauten und Bestandsobjekte interessante Fördermöglichkeiten durch das BAFA Martkanreizprogramm (MAP). Hier erfahren Sie das Wichtigste in Kürze. Genauere Informationen finden Sie direkt auf der Website der BAFA.

1. Was wird gefördert?

Erneuerung der Heizungsanlage in Regenerative Wärmeerzeuger, Hybridanlagen mit Gas-Brennwerttechnik. Einbau digitaler Systeme zur energetischen Betriebs- und Verbrauchsoptimierung Optimierung der Heizungsanlage und Umfeldmaßnahmen wie Installation, Deinstallation, Verrohrung, Hydraulischer Abgleich, Heizungsverteilsystem, Speicher.

2. Was muss ich beachten?

Antragstellung muss vor der Maßnahme erfolgen Förderung bis zu 45 % der Kosten Maximal 50.000 € förderfähige Kosten je Wohneinheit Auszahlung nach Abrechnung
Art der Heizungsanlage Biomasseanlage oder Wärmepumpenanlage Solarkollektoranlage Eneuerbare Energien Hybridheizung Gas-Hybridheizung mit erneuerbarer Wärmeerzeugung Gas-Hybridheizung mit späterer Einbindung der erneuerbaren Wärmeerzeugung (Renewable Ready)
Bestandsgebäude Fördersatz 35 % zzgl. 10% Austauschprämie Ölheizung 30% 35 % zzgl. 10 % Austauschprämie Ölheizung 30 % zzgl 10% Austauschprämie Ölheizung 20 %
Neubauten Fördersatz     35 %    30 %